"Jugendfaustballer des Jahres 2012" in Niedersachsen geehrt

Kategorie: Jugendehrung
Veröffentlicht am Freitag, 25. Januar 2013 21:06
Zugriffe: 7308

Zum Jahresbeginn ermitteln Niedersachsens Faustballer ihre "Jugendsportler des Jahres. In den Kategorien Faustballspieler/Faustballspielerin, Entdeckungsmannschaft und Mannschaft des Jahres werden die im Jugendfaustball des Niedersächsischen Turnerbundes besonders verdiente Sportlerinnen und Sportler gewählt.

Von Anfang Oktober bis zum 14.Januar durften entweder handschriftlich oder per Web-Voting im Internet die Stimmen abgegeben werden. Insgesamt wurden 13190 Stimmabgaben gezählt.

Die große Proklamation fand am 25.Januar 2013 auf der Galaveranstaltung im Friedrich-Rese-Haus in Vienenburg statt. Als Laudatoren wurden bekannte Faustballpersönlichkeiten eingeladen.

Nach der Begrüßung übergab Landesfachwart Bernd Schnackenberg an Moderator Ernst Ossenbrügge, der gewohnt gut gelaunt durch die Veranstaltung führte und Interviews mit Ehrengästen wie Vienenburgs Ortsvorsteherin Iris Grothe und dem Faustballvorsitzenden des MTV Vienenburg, Udo Sulkowski führte.

Bezirksfachwart Patrick Linke hielt die Laudatio für die Entdeckungsmannschaften des Jahres 2012. Diese Vereine haben sich entweder nach vielen Jahren Pause oder gar als völlige Neueinsteiger im Jugendfaustball erfolgreich engagiert. Mit deutlichen Vorsprung, der besonders durch den handschriftlichen Einsatz der Eltern, Verwandten, Freunde und Fans zustande kam, durfte Patrick Linke dem TuS Heidkrug aus Delmenhorst den Siegerpokal überreichen. Mit 1805 Stimmen (70,7 %) lagen die Heidkruger vor dem TSV Fortuna Oberg (527 Stimmen, 20,7 %). Die Oberger richten am 16.März den Drohnn-Youth-Bowl in der Sporthalle Lahstedt (bei Peine) aus. Mannschaften aus ganz Norddeutschland besuchen regelmässig das größte Jugendfaustballturnier in der Region Braunschweig Auf dem dritten Platz folgt der TV Jahn Schneverdingen. Das Jungenteam des überwiegend durch seine starken Frauenmannschaften bekannten Clubs aus der Heide erhielt 220 Stimmen (8,6 %).

Der NTB-Beauftragte für Deutschlandpokale Achim Brandes präsentierte den Gästen die Spieler des Jahres. Zwei Vizeweltmeisterinnen gehörten zu den Kandidaten, die im Vorfeld der Wahl von den Bezirksjugendfachwarten vorgeschlagen wurden. Und tatsächlich siegte eine der beiden Nationalspielerinnen: Jana Rapp vom MTV Hammah. Die Faustball-Karriere der Europameisterin von 2011 ging auch im Jahr 2012 weiter steil nach oben. Stets war sie auf Bundeslehrgängen vertreten und wurde ins WM-Aufgebot für Cali/Kolumbien berufen. Dort gewann sie im vergangenen Sommer mit Deutschland die Vizeweltmeisterschaft. Im Herbst folgte dann noch mit dem NTB-Team der Gewinn des Jugendeuropapokals. Dort hieß der Delegationsleiter Achim Brandes, der ihr nun den Pokal für die Jugendfaustballerin des Jahres 2012 mit 5051 Stimmen (69 %) überreichen durfte. Zum siegreichen NTB-Team gehörte auch der Zweitplatzierte Dominik Lübbers (1389 Stimmen, 18,9 %).

Die zweite Vizeweltmeisterin Sarah Reinecke, die auch bereits eine feste Größe im Bundesligateam des Ahlhorner SV ist, folgte auf dem dritten Rang mit 538 Stimmen (7,3 %). Großen Beifall erhielt auch der Lokalmatador Leon Riederer vom MTV Vienenburg. Mit seinem Ehrgeiz und Spielverständnis gehört Leon Riederer zu den Hoffnungsträgern der Vienenburger Faustballer. Bereits zweimal wurde er zum Bundeslehrgang eingeladen. Mit dem NTB-Auswahlteam der männlichen U14 holte er bei der Deutschen Meisterschaft der Mitgliedsverbände die Bronzemedaille, verbunden mit dem Gesamtsieg des Deutschlandpokals mit dem NTB-Team. Seine Leistung wurde mit 353 Stimmen (4,8 %) honoriert.

 

Landestrainer Peter Wandel hielt die Laudatio für die Mannschaften des Jahres. Er ist für den NTB für den männlichen Nachwuchs zuständig und freute sich natürlich, dass er mit dem TuS Essenrode (männlich U14) auch Spieler, die er bereits in seinen Kader berufen hatte, vorstellen durfte. Die Jungen erhielten 337 Stimmen (10,2 %) und kamen auf den dritten Platz. Das Siegerteam kommt aus dem Bezirk Weser-Ems. Die weibliche U18 des TV GH Brettorf erhielt 2117 Stimmen (64 %). Auf den 2.Platz folgten die U16-Mädchen des TuS Empelde mit 567 Stimmen (17,2 %). Auf den Deutsche Meister der weiblichen Jugend 14, dem TSV Bardowick, entfielen 286 Stimmen (8,6 %).

In der Kategorie „Förderer des Jahres“ wurde die Braunschweigerin Brigitte Brandes für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement im Jugendfaustball geehrt. Ob als Jugendbetreuerin im SCE Gliesmarode, als Jugendwartin im Bezirk Braunschweig oder als Unterstützerin, Beraterin und sogar als Küchenfee bei Lehrgängen und Deutschlandpokalwettbewerbe der NTB-Auswahlmannschaften, auf unzähligen Ebenen ist sie ist die gute Seele im Hintergrund. Die Laudatio hielt Landespressewart Oliver Betker. Treffend beschrieb er: Ohne sie läuft gar nichts.

 weitere Fotos von der Jugendehrung am 25.01.13 in Vienenburg

Stimmenauszählungen / Ergebnisse (PDF-Datei)

Damit hätten wir nie gerechnet (Bericht aus der Nordwest-Zeitung)

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok