SV Ruschwedel ist Deutscher Meister

Kategorie: Halle 2016-2017
Veröffentlicht am Dienstag, 11. April 2017 12:45
Zugriffe: 4432

Mit ganz hervorragenden Leistungen wurden Ruschwedels Männer 55 bei ihrer ersten Teilnahme sensationell Deutscher Meister. Der SV Ruschwedel spielte bei der DM in Moslesfehn famos auf, hatte schon in der Vorrunde kaum Probleme. Diese gab es nur beim 1:1 gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen, ehe glatte 2:0-Erfolge über Gechingen, Rosenheim und Wardenburg folgten. Dadurch gelangten die SVer auf den ersten Gruppenplatz, standen direkt im Halbfinale. Gegner Wardenburger TV hatte nie den Hauch einer Chance. Glatt mit 2:0 zog Ruschwedel ins Finale mit dem Topfavoriten TV Elsenfeld ein. Die Süddeutschen hatten bis zu diesem Zeitpunkt alle Partien gewonnen, wurden nun aber an die Wand gespielt. Überragend agierte beim SVR Schlagmann Siegfried Müller, der immer wieder Varianten im Gepäck hatte, die den Gegner überforderten. „Er hat wohl das Spiel seines Lebens gemacht“, erklärte Bernd Schnackenberg. Dank seiner präzisen Angriffe und einer überragenden Mannschaftsleistung hieß es am Ende 2:0 (11:5, 11:6) für den neuen Deutschen Meister aus Ruschwedel.

Die Faustballer des SV Ruschwedel sind Deutscher Meister in der Altersklasse 55 geworden: Uwe Hilck, Siegfried Müller, Christian Meyer-Wolf, Jan-Cord Vollmers, Frank Düwel, Bernd Schnackenberg und Uwe Hobbensiefken (von links) - es fehlt Andreas Garms - feiern. 

Mit ganz hervorragenden Leistungen wurden Ruschwedels Männer 55 bei ihrer ersten Teilnahme sensationell Deutscher Meister. Der SV Ruschwedel spielte bei der DM in Moslesfehn famos auf, hatte schon in der Vorrunde kaum Probleme. Diese gab es nur beim 1:1 gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen, ehe glatte 2:0-Erfolge über Gechingen, Rosenheim und Wardenburg folgten. Dadurch gelangten die SVer auf den ersten Gruppenplatz, standen direkt im Halbfinale. Gegner Wardenburger TV hatte nie den Hauch einer Chance. Glatt mit 2:0 zog Ruschwedel ins Finale mit dem Topfavoriten TV Elsenfeld ein. Die Süddeutschen hatten bis zu diesem Zeitpunkt alle Partien gewonnen, wurden nun aber an die Wand gespielt. Überragend agierte beim SVR Schlagmann Siegfried Müller, der immer wieder Varianten im Gepäck hatte, die den Gegner überforderten. „Er hat wohl das Spiel seines Lebens gemacht“, erklärte Bernd Schnackenberg. Dank seiner präzisen Angriffe und einer überragenden Mannschaftsleistung hieß es am Ende 2:0 (11:5, 11:6) für den neuen Deutschen Meister aus Ruschwedel.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok